Kategorien
KLAVIERSCHULE TASTENMINI
NEUES bei Pianodidact
NEUES bei Select
PIANO DUETS
PIANO POP
Amerika
Lehr- und Lernmaterial
Sonderpädagogik
Spielstücke 1700 - 1900
Spielstücke ab 1900
Klaviertheater
Mehrhändiges
Improvisation
Jazz, Rock, Pop
Ensemble
Geschenkideen
Download Noten
Weihnachten

Informationen
Infos für Musikschulen
Klaviertheater
Gehörschulung
Schwierigkeitsgrade
Referenzen
Musik Netzwerk
Förderndes Mitglied im VdM (Verband deutscher Musikschulen)
Bewertungen
Bewertung schreibenBewerten Sie diesen Artikel!
Neue Artikel
Eine Woche Klavier
Eine Woche Klavier
6,90 EUR
Startseite » Katalog » Spielstücke 1700 - 1900 » 3121
Faszination Klavier 1 19,99 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Art.Nr.: 3121
Artikeldatenblatt drucken
Lieferzeit: 1-2 Tage
Faszination Klavier 1
Faszination Klavier 1
Faszination Klavier 1
Faszination Klavier 1
Faszination Klavier 1

Faszination Klavier 1
Eine Literatursammlung für Klavierspielerinnen und Klavierspieler

Herausgeber: Frauke Grimmer und Günter Kaluza

Die zweibändige Sammlung deckt Barock, Klassik, Romantik und Neue Musik ab. Die Stücke sind über die genannten Epochen ziemlich gleichmäßig verteilt und über die zwei Bände mit aufsteigender Schwierigkeit vorgenommen. Zusätzlich sind sehr wertvolle und liebevoll gestaltete Informationen in Wort und Bild über die Epochen selbst (Bd.1) und die Entwicklung des Instrumentes (Bd.2) enthalten.


Vorwort der beiden Herausgeber:

Wieviele Melodien, musikalische Motive oder Themen kann man eigentlich komponieren, ohne daß sich auch nur eine einzige Note wiederholt? Die Antwort auf diese Frage beschäftigte den 1990 verstorbenen Dirigenten, Komponisten und Entertainer Leonhard Bernstein so sehr, daß er den Mathematiker Stefan Mengelberg mit der Berechnung dieser Antwort beauftragte. Die Bedingungen: Keine Note durfte sich wiederholen und das kleinste musikalische Fragment sollte mindestens eine Note umfassen. Mengelbergs Berechnung ergab 1.302.061.344 (eine Milliarde, dreihundertzwei Millionen, einundsechzigtausenddreihundertvierundvierzig) verschiedene Möglichkeiten. Aus diesem unglaublichen Vorrat an Möglichkeiten kann der Komponist auswählen, um sein Klavierstück zu entwickeln. Ist das nicht fantastisch? Jedenfalls hat uns diese Vorstellung so gefesselt, daß wir diese Reihe FASZINATION KLAVIER nennen.

Als Literatursammlung für junge und jung gebliebene Pianistinnen und Pianisten will FASZINATION KLAVIER Hilfe und Einladung zugleich sein, der Vielfalt der Klaviermusik abwechslungsreich nachzuspüren. Unsere Sammlung setzt sich bewußt aus altbekannten, bewährten und beliebten Stücken zusammen, denen wir weniger bekannte und gespielte Alternativen gegenübergestellt haben: So kann ein jeder „sein″ Repertoire fantasievoll gestalten und je nach Sympathie und „Feeling″ variieren.

Auch wenn FASZINATION KLAVIER kein Lernwerk ist, wird der aufgeschlossene Pädagoge die Musikstücke dieser Sammlung leicht zu einem methodisch-didaktisch durchdachten Zyklus verknüpfen können. Die unterschiedlichen pianistischen Schwierigkeiten, Ansprüche und Absichten, aber auch die unterschiedliche Ausstrahlung der einzelnen Stücke erleichtern die Entwicklung eines planvollen Konzeptes.
Auf einen Vorschlag zu einem solchen „roten Faden″ wollen wir aber nicht ganz verzichten. Das progressiv geordnete l nhaltsverzeichnis am Ende dieses Bandes zeigt eine Möglichkeit von vielen auf: Ein jeder hat seinen eigenen Background, ist anders disponiert. So bedarf es immer wieder neu der individuellen Unterrichtsgestaltung, in die jeder seine gewachsenen Erfahrungen einbringt.

FASZINATION KLAVIER ist nicht in der Studierstube, fernab der Wirklichkeit entstanden, denn viele Kolleginnen und Kollegen haben uns zu dieser neuen Reihe ermutigt. Ihre wertvolle Kritik, Wünsche, Anregungen und Erfahrungen waren uns wichtige Ratschläge für die Literaturauswahl. Ebenso wichtige Anregungen gaben uns die Aussagen des New Yorker Kinesiologen Prof. John Diamond, der seit über 25 Jahren die Beziehungsfelder zwischen der Musik einerseits und ihrer Wirkung auf den Menschen andererseits erforscht.

Die Musikstücke der einzelnen Epochen haben wir zu Abteilungen zusammengefaßt. Die Anordnung der Stücke in den einzelnen Abteilungen erfolgte nach praktischen Erwägungen; wissen wir doch aus eigener Erfahrung, wie lästig, ja hinderlich das „ewige Umblättern″ werden kann.

Eine verantwortete Interpretation wird sich mit dem Notentext nicht begnügen können. Sie will die Personalität des Komponisten und den Zeitgeist, der ihn umgab oder umgibt, in das musikalische Handeln einbeziehen, um das Interpretationsergebnis nicht dem Zufall zu überlassen. Unsere begleitenden Texte wollen deshalb die Hintergründe eines musikgeschichtlichen Zeitabschnittes ein wenig aufschließen, einen ersten Eindruck vermitteln, Anstoß zum Nachdenken sein, für ein Weiterstudium neugierig machen.

Frauke Grimmer und Günter Kaluza


Inhalt:

Das Barockzeitalter
Georg Philipp Telemann
Johann Sebastian Bach
Anonymus
Georg Friedrich Händel
Georg Friedrich Händel
Johann Sebastian Bach
François Couperin
Johann Sebastian Bach
John Blow
Georg Friedrich Händel
Henry Purcell
Johann Sebastian Bach
Arcangelo Corelli
Johann Sebastian Bach
Gavotte in C
Menuett in G
Ungarischer Marsch
Duett in g
Menuett in F
Menuett in G
Le Petit Rien in D
Bourree in a
Ayre in C
Rigaudon in G
Air in d
Menuett in d
Sarabande in e
Polonaise in g

Die Klassik
Joseph Haydn
Wolfgang Amadeus Mozart
Muzio Clementi
Wolfgang Amadeus Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart
Ludwig van Beethoven
Samuel Arnold
Ludwig van Beethoven
Wolfgang Amadeus Mozart
Samuel Arnold
Joseph Haydn
Joseph Haydn
Ludwig van Beethoven
Menuett in G
Menuett in F
Sonatina in C
Menuett in As
Allegretto in F
Sonatina in G
Lied des Hirtenjungen
Ecossaise in G
Andante in G
Gavotte in C
Menuett in C
Scherzando
Bagatelle

Die Romantik
Michail Glinka
Stephen Heller
Robert Schumann
Robert Schumann
Franz Schubert
Robert Schumann
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Peter Tschaikowsky
Johann Friedr. F. Burgmüller
Stephen Heller
Albert Elmenreich
Frédéric Chopin
Peter Tschaikowsky
Franz Schubert
Franz Schubert
Polka in d
Clowns / Akrobaten
Erster Verlust
Fröhlicher Landmann
Grätzer Walzer
Wilder Reiter
Romanze in g
Chant Frangais in g
Ballade in c
Lawine
Spinnrad
Mazurka in F
Ital. Volkslied in D
Walzer in B
Valse sentimentale

Neue Musik (20.Jahrhundert)
Dimitri Kabalewski
Marke Tačević
Béla Bartók
Aram Khatchaturian
Zoltán Kodály
Dimitri Kabalewski
Simone Plé
Ali N. Askin
Dimitri Kabalewski
Serge Prokofieff
Milo Cipra
Dimitri Schostakowitsch
Milko Kelemen
Kleines Lied op. 27
Lied von der Mur-lnsel
Wehmut
Ivans Lied
Vivace
Der Clown op. 39
Le chant du Berger
Yesterday is gone
Sonatina aus op. 27
Der Regenbogen
Alter Tanz
Puppentanz
Die Grille & ihre Geige



Verlag: G. Ricordi & Co.
ISMN-10: M-2042-2541-5, SY 2541
ISMN-13: 979-0-2042-2541-5
ISBN-10: 3-931788-59-8
ISBN-13: 978-3-931788-59-9


Schwierigkeit: M1-M2        97 Seiten



Diesen Artikel haben wir am Freitag, 24. September 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Der Kolibri am Klavier Der Kolibri am Klavier

21,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Piano Feelings 1 Piano Feelings 1

6,90 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Was soll das bedeuten Was soll das bedeuten

19,90 EUR
incl. 7 % UST exkl.
20 Noten-Kreuzworträtsel 20 Noten-Kreuzworträtsel

12,50 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Mit 50 Witzen zum Notenleseprofi Mit 50 Witzen zum Notenleseprofi

12,50 EUR
incl. 7 % UST exkl.
3 Mini-Concertinos 3 Mini-Concertinos

6,90 EUR
incl. 7 % UST exkl.



Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort vergessen?
Newsletter Anmeldung  
eMail-Adresse
Mehr über...
Versandkosten
Unsere AGBs
Sitemap
Impressum
Widerrufsrecht
Datenschutz
Zahlungsmöglichkeit Paypal